Vorträge


Mehr Infos zu unseren Aktionen

Vorträge in der Apotheke





Donnerstag, 1. Juni 2017 ab 19:30 Uhr
"Homöopathie für die Reise" (mit Felix Sichert)

Da freut man sich auf die Ferien oder den wohlverdienten Urlaub und sieht sich plötzlich mit unliebsamen Überraschungen konfrontiert. Kreislaufschwäche wegen extremer Hitze, Verdauungsprobleme aufgrund ungewohnter kulinarischer Genüsse, Insektenstiche, kleinere Verletzungen und vieles mehr kann uns die erhoffte Entspannung gründlich verderben. Wer verreist, sollte also eine gut ausgestattete Reiseapotheke mitnehmen.

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Dr.Peithner KG, ein österreichisches Unternehmen, das die Homöopathie in ihrer gesamten Vielfalt vertritt- repräsentiert durch Frau Cornelia Rangger-konnte eine interessierte ZuhörerInnenschar am 1.Juni 2017 in den Räumlichkeiten der Apotheke ihr Wissen zum Thema Homöopathie maßgeblich erweitern. Der Referent-Herr Felix Sichert-verstand es, durch seinen abwechslungsreichen Vortrag und seine kompetenten Ausführungen- sowohl zur Prävention als auch zur Behandlung von diversen Unpässlichkeiten- die homöopathische Reiseapotheke als eine alternative Möglichkeit,den Urlaub erholsam zu genießen, bekannt zu machen.




Donnerstag 30. März 2017 ab 19:30 Uhr

Die Schilddrüse ist ein etwa daumenendgliedgroßes, schmetterlingsförmiges – häufig unterschätztes – Organ im Hals unterhalb des Kehlkopfes, das fast alle wichtigen Funktionen im Körper lenkt: den Stoffwechsel, Herz und Kreislauf, Magen und Darm sowie Nerven und Muskeln. Die von der Schilddrüse produzierten lebenswichtigen Hormone beeinflussen nicht nur die gesamte körperliche und geistige Entwicklung, sondern auch unsere seelische Verfassung, das sexuelle Lustempfinden und die Fruchtbarkeit. Sie sind verantwortlich dafür, ob unser Körper entweder auf Hochtouren oder auf Sparflamme läuft.
Damit die Schilddrüse einwandfrei arbeiten kann, braucht sie Eiweiß und Jod, was wir über die Nahrung zu uns nehmen. Ist die Schilddrüse in ihrer Funktion gestört, verändert sich damit sofort auch unsere Lebensqualität: Unruhe, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Hautunreinheiten, Haarausfall, Antriebslosigkeit, chronische Müdigkeit und Gewichtszunahme sind Symptome, die auf eine Schilddrüsenerkrankung verweisen können und von einer Ärztin/einem Arzt genauer abgeklärt werden sollten.

Die Nuklearmedizinerin und Schilddrüsenspezialistin Dr. Silvia Strolz aus Mieders, Fachärztin im Medicent und Leiterin des Institutes NUCMED in Innsbruck, stellt am Donnerstag, den 30. März 2017 um 19:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Apotheke zur Serles in Mieders „die launische Schilddrüse“ vor, referiert über Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten diverser Schilddrüsenerkrankungen und stellt sich auftauchenden Fragen der ZuhörerInnenschaft.
Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen ApoPlausch ist wie immer frei.


Donnerstag 17. November 2016 ab 19:30 Uhr

Brigitte MOSER, Räuchermeisterin aus Absam, bot Interessierten zum Thema „Räuchern in den Raunächten“ ein Spezialseminar in den Räumlichkeiten der Apotheke an. Der Abend war ausgezeichnet besucht, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebten drei geruchs- und informationsintensive Stunden.



Donnerstag 20. Oktober 2016 ab 19:30 Uhr

Räuchern in den Raunächten
Als Raunächte bezeichnet man die dunkelste Zeit des Jahres, die Tage nach der Wintersonnenwende – zwischen Weihnachten und Dreikönig, die zugleich am Ende des alten und am Beginn des neuen Jahres stehen, also den Jahreswechsel markieren. Viele Bräuche begleiten diesen Zeitraum – in erster Linie gedacht, um Haus und Hof vor dem Dunklen, vor Geistern oder jeglichem Bösen zu schützen.
Zu diesen Schutzritualen gehört auch das Räuchern – speziell am Heiligen Abend, zu Silvester und in der Nacht vor dem Dreikönigstag. Früher füllte man dazu Ofenglut in kleine Pfannen, gab Weihrauch darauf oder Kräuter wie Wacholder, Schafgarbe, Lorbeer, Salbei, Eisenkraut oder Beifuß. Heute verwendet man eine hitzefeste Schale, Sand, Räucherkohle und diverse Räuchermischungen. Geeignete Kräuter sind nach wie vor Beifuß und Wacholder, nutzen kann man aber auch Meisterwurz, Lavendel, Mistel, Holunder und Fichtenharz – speziell zum Reinigen von „dicker Luft“ in den Wohnräumen. Weihrauch kann dann die positive Energie verstärken und damit vor Krankheiten und anderem Übel schützen.



Donnerstag 02. Juni 2016 ab 19:30 Uhr

Am 2. Juni 2016 wird Frau Helena Staller in den Räumlichkeiten der Apotheke zur Serles ab 19:30 Uhr auf das spannende Thema „Humanenergetik und Bioresonanz – Möglichkeiten der Hilfestellung für Wohlbefinden und Gesundheit“ eingehen. Das Team der Apotheke lädt Interessierte zu diesem kostenlosen Vortrag herzlich ein.



Donnerstag 14. April 2016 ab 19:30 Uhr

„Mumia und Schneckenschleim“ – Die Drecksapotheke in der Volksmedizin

Urin, Menschenkot, Hundeschmalz und Regenwurmöl als Heilmittel erscheinen uns auf den ersten Blick archaisch, kurios und grauenhaft.
Doch wenn wir einen zweiten Blick darauf werfen, werden wir bei einigen der Substanzen überraschende Entdeckungen machen, denn so manch Merkwürdigem aus der Drecksapotheke begegnen wir auch heute noch.

Dr. in Andrea Aschauer, Leiterin des Büros für volkskundliche Forschung und Museologie wird am Donnerstag, dem 14. April 2016 ab 19:30 Uhr in der Offizin der Apotheke zur Serles von absonderlichen Praktiken erzählen und aus alten Rezeptbüchern und Heilerheften vorlesen.
Interessierte sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen und werden gebeten, eigene Seltsamheiten und Mysterien mitzubringen und vorzustellen!